Diebstahl im Waisenhaus

Sehr geehrte Frau Flüh,

wir, die Schülerinnen und Schüler und auch die Lehrkräfte der Johann- Heinrich- Pestalozzi- Schule aus Neuruppin möchten uns noch einmal bei den Veranstaltern der Buchvorstellung „Diebstahl im Waisenhaus“ bedanken.

An diesem Vormittag haben wir viel Wissenswertes aus der Geschichte des 18. und 19. Jahrhunderts erfahren. Es war eine interessante Mischung aus Vorlesen, Bilder betrachten und beschreiben, Vorspielen und selbst tätig werden. Die Schüler wurden aktiv in das Programm einbezogen, was allen viel Spaß machte.
Für Schüler mit dem sonderpädagogischen Förderbedarf „Lernen“ ist eine Mischung aus Zuhören und selbst aktiv werden sehr wichtig. Diese Mischung war gut gelungen.
Die Atmosphäre war freundlich und entspannt.

Auf die Fortsetzung der Geschichte sind wir alle sehr gespannt.

Vorschläge:

  1.  Schuluniformen für Mädchen und Jungen aus der damaligen Zeit mitbringen, das Verkleiden würde den Kindern Freude machen
  2. Schiefertafeln von früher mitbringen und darauf schreiben lassen
  3. mehr Bildmaterial verwenden

Mit freundlichen Grüßen
Frau Harendt
Frau Schumann
Frau Krehl

Johann-Heinrich-Pestalozzi-SchuleNeuruppin
Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen“ in Trägerschaft des Landkreises Ostprignitz-Ruppin

Download PDF