Deutsches Historisches Museum

DHM Berlin

 


Familienführungen zu „Geheimnisse am Hof“

Ein Kriminalfall im Königshaus Friedrichs des Großen

Was sucht der Waisenjunge Georg (Schauspieler Friedemann), inzwischen Bursche bei einem Offizier der königlichen Leibwache, im Deutschen Historischen Museum? Das größte Hoffest Friedrichs des Großen steht an: zusammen mit Georg lösen die Kids Rätsel um nächtliche Besuche bei seinem Herrn, einen merkwürdigen Brief und eine heimtückische Baronesse. Sie begleiten ihn auf der Spurensuche nach lang gehüteten Geheimnissen in seinem Leben und entdecken mit ihm seine Welt: was war damals anders im Vergleich zu heute – was war ähnlich? Ein ungewöhnliches Museumserlebnis ist allen gewiss! Da kann es in Begleitung mit der MuseumspädagogIn und der Autorin Caroline Flüh schon mal drüber und drunter gehen …!

weiterlesen

Potsdam Museum

Forum für Kunst und Geschichte

Kommunikation damals und heute.
Ein interaktiver Workshop für Schulklassen (Klassenstufe 4 – 8)

Dieser Workshop entführt die SchülerInnen ins gesellschaftliche Leben des 18. und frühen 19. Jahrhunderts in Potsdam.
Anhand ausgesuchter Exponate erfahren sie etwas über die Kommunikation in dieser Zeit, etwa aus dem Briefwechsel Friedrichs des Großen und seiner Schwester Wilhelmine.
Gesellenbriefe geben Aufschluss über die Ausbildung junger Menschen in der damaligen Zeit und auch die Poesiealben – vergleichbar mit den heutigen beliebten Freundschaftsbüchern – gewähren einen interessanten Einblick in die gesellschaftlichen Verhältnisse der jungen bürgerlichen Menschen. Und nicht zuletzt kann untersucht werden, unter welchen Bedingungen die ärmsten Kinder der Gesellschaft, am Beispiel der Bewohner des Großen Militärwaisenhauses, aufwachsen mussten.

weiterlesen

Waisenhaus-Museum Potsdam

GESCHICHTE ERLEBEN MIT NEUEN MEDIEN

 

GeoCaching-Tour „Notfall im Waisenhaus“ – Eine Kriminalgeschichte

Eignet sich für Schulklassen der 4.-8. Jahrgänge und für Jugendgruppen zwischen 9-13 Jahren. Ideal ist eine Teilnehmerzahl von 10 – 30 Teilnehmern, die sich in vier bis fünf Teams aufteilen.

Unterwegs sind wir nicht nur im Waisenhaus-Museum und auf dem Areal des ehemaligen Militärwaisenhauses, sondern auch in der barocken Innenstadt von Potsdam.

Ausgangspunkt ist das Waisenhaus-Museum, wo alle TeilnehmerInnen zuerst durch ein Video in den Kriminalfall eingeführt werden. Jedes Team wird mit einem Tablet und einer Tasche voller nützlicher Materialien zur Indiziensuche ausgestattet – und dann geht’s los! Die Caches sind vielseitig: Verstecke für Detektive mit Köpfchen, Rätsel, die vor Ort oder über das Tablet gelöst werden und konkrete Aufgaben, die Kreativität erfordern.

weiterlesen

Brandenburg-Preußen Museum

Wustrau

 

 

 

 


 

Sehen, Staunen und Erleben. Das Brandenburg-Preußen Museum im Zietendorf Wustrau am Ruppiner See lädt in seinen Ausstellungen zu spannenden Einblicken in die brandenburgisch-preußische Geschichte ein. Das Museum hat sich besonders auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vom Vorschulalter bis zum Abiturjahrgang spezialisiert. Jeder vierte Besucher ist unter 18 Jahren. Museum einmal anders und lebendig erleben und dabei spannende Geschichte über erfahren und erleben – das ist das Brandenburg-Preußen Museum.

weiterlesen

Lange Nacht der Museen 2018 – Wir sind dabei!

Am Deutschen Historischen Museum

Was sucht der Waisenjunge Georg (Schauspieler Friedemann) im Deutschen Historischen Museum Berlin? Das größte Hoffest König Friedrichs des Großen steht an: löst mit Georg Rätsel um nächtliche Besuche bei seinem Herrn, einen merkwürdigen Brief und eine heimtückische Baronesse! Entdeckt mit ihm seine damalige Welt! Ein ungewöhnliches Museumserlebnis ist euch gewiss. Da kann es mit der Museumspädagogin Sophie Großmann und der Autorin Caroline Flüh schon mal drüber und drunter gehen …

Unsere Aufführungen: 19 und 20 Uhr waren mit jeweils etwa 50 Kindern bestens besucht. Das Deutsche Historische Museum empfing in dieser großartigen Nacht 6.600 Gäste!