Neuenhagen bei Berlin

Dorfkirche

Wurde 1250 als eine Feldsteinkirche erbaut und im Jahr 1889 weitgehend umgebaut. Hierbei handelt es sich um eins der ältesten Gebäude der Stadt. Im Jahr 2005 erhielt sie durch Spendenmittel zwei neue Bronzeglocken, so dass erstmals am 21.05.2005 alle drei Glocken gemeinsam erklangen.


Rennställe

Eingangs des 20. Jahrhunderts gab es zur Blütezeit des Galopprennsports nahezu 20 Rennställe in Neuenhagen, u. a. die Rennställe Gradnitz und Schlenderhan. Der Besitzer waren angesehene Vertreter der deutschen Wirtschaft, die eine große Leidenschaft für Pferde hegten.

Rathaus

Am 23. Oktober 1924 wurde der Vertrag über die Errichtung eines Rathauses, aus einer Kombination aus Wasserturm und Verwaltungsgebäude, unterzeichent. Es hat eine Höhe von 41,75 m und der Wasserbehälter ein Fassungsvermögen von einer Millionen Liter, eine Tiefe von 8 m und einen Durchmesser von 13 m.


Dorfanger

Dies ist übersetzt ein Dorfplatz in Gemeindebesitz, der von allen Dorfbewohnern gleichermaßen genutzt werden durfte, z. B. für Feste, gemeinschaftliche Aktivitäten, Versammlungen. Er wurde aber auch als Richtplatz eingesetzt.


Grundschule Schwanenteich

Im Jahr 1950 wurde eine zentrale Hilfsschule in der „Villa am Schwanenteich“ (erbaut 1900 von G. v. Dotti) eingerichtet. Im Laufe der Zeit konnten hier bis zu 90 Kinder unterrichtet werden. 1980 wurde die Sonderschule nach Straussberg verlegt und ein Kindergarten mit Hort konnte die Räumlichkeiten beziehen. Ab dem Jahr 2003 wird das Gebäude zum kommunalen Zentrum für Wirtschaftsförderung ernannt und ab 2009 ist es das „Haus der Begegnung und des Lernens“. Es werden verschiedene Freizeitmöglichkeiten für Kinder untschiedlichen Alters angeboten, z. B. Computer- oder Musikkurse.


Haus der Senioren

Es wurde 1992 im ehemaligen Amthaus, welches Hr. Dotti 1985 erbaute, eröffnet. Hier werden kulturelle Veranstaltungen, Ausstellungen, Gesprächsrunden usw. für Senioren angeboten. Ebenso können sie Räumlichkeiten für Veranstaltungen von Vereinen bzw. von Organisationen oder Parteien genutzt werden.


Die „Arche“

Die „Arche“ ist ein eingetragener Verein, welcher 1995 in Neuenhagen gegründet wurde. Er ist sowohl Weiterbildungsstätte, als auch Freizeithaus und ein äußerst beliebter Treffpunkt für Bürgerinnen und Bürger sowie von Gästen Neugenhagens. Hier finden Veranstaltungen, Konzerte sowie die „Sommerwind“ Openairs statt.


Bürgerhaus

Es ist ein modernes Kulturzentrum, welches im Juni 2011 eröffnet wurde. Es befindet sich in der Trägerschaft der Gemeinde und beherbergt einen Veranstaltungssaal bis zu 500 Personen, viele Vereins- und Tagungsräume, eine Kegelbahn, das Restaurant „Morstein´s“ und die großzügige Anna-Ditzen-Bibliothek auf drei Etagen.

Grundschule am Schwanenteich Neuenhagen